BTZ Badisches Therapie Zentrum
BTZ Badisches Therapie Zentrum

Psychosomatische Energetik

Von Asthma bis Zappelphilipp - sehr viele Auffälligkeiten und Gesundheitsstörungen können seelisch verursacht sein.

 

Die Psychosomatische Energetik (PSE) ist eine  Behandlungsmethode der Alternativmedizin.

Nach deren Vorstellungen durchströmt den menschlichen Körper eine feinstoffliche Lebens-energie, die im harmonischen  Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele zur Quelle von Gesundheit, Lebendigkeit und Wohlbefinden beiträgt.

 

Tiefliegende unbewusste Konflikte führen zu Energieblockaden, so die dahinter stehende Theorie.

 

Aus der chinesischen Medizin kennen wir die Meridiane, Energiebahnen, durch die Lebens-energie (Chi) fließt.

 

In der PSE werden als Ursachen für Gesundheits-störungen - ebenso wie für Verhaltensstörungen -

28 verschiedene Konflikte definiert, die im Unter-bewusstsein gespeichert sind.

 

Zur Behandlung der festgestellten Konflikte kommen spezielle homöopathische Komplexarzneimittel zur Anwendung (28 Emotionalmittel , 7 Chakramittel)

 

Wir setzen die PSE seit 2006 ein.

 

Emvita und Chavita Komplexmittel kommen bei der PSE zum Einsatz. Entwickelt wurden die Mittel von Dr.med R.Banis mit der Fa. Heel biolog. Arzneimittel.

 

Die Einnahme ist einfach. Die Mittel sind auch für Kinder geeignet.

 

Wie kam es zur Entwicklung der Methode?

 

Die PSE wurde in jahrelanger Arbeit vom deutschen Arzt Dr. med. Reimar Banis entwickelt. Sie basiert auf einer Verbindung von fernöstlicher Energiemedizin mit modernem wissenschaftlichem Denken.

 

Diese Therapie hat sich zu einem eigenständigen alternativ medizinischen Verfahren entwickelt, mit dem chronische Krankheiten aller Art behandelt werden können.

 

Hintergrund

 

Nach den Theorien der Psychosomatischen Energetik wirken sich unbewusste Konflikte auf die Dauer krankmachend aus, weil sie einen Energiemangel erzeugen. Wenn dieser über lange Zeiträume besteht, können chronische Krankheiten, Erschöpfung, Burn-Out entstehen und einem beschleunigten Alterungsprozess den Weg bahnen.

 

Die Konflikte stellen wir uns wie Viren im PC vor. So wie diese Computer schädigen und ganze Elektroniksysteme lahm legen, können sich Energieblockaden im Organismus störend auf die Gesundheit auswirken.


Entsprechend kann die PSE zur Behandlung von chronischen Beschwerden wie Allergien, ADS, Ängste, Asthma, Depression, Erschöpfung, Fibromyalgie, Herz-Kreislauf-Beschwerden, internistische Erkrankungen, Kopfschmerzen, Migräne, Nervosität, Schlafstörungen, Schmerzen aller Art, Zwängen, und vielen weiteren Gesundheitsstörungen eingesetzt werden.

 

Mit  der  Konfliktbehandlung  werden  neben  der  Behandlung chronische Gesundheitsstörungen noch weitere Ziele verfolgt.

 

Ziele der PSE Therapie:

 

•  Krankheiten auf ursächliche Weise
    zu behandeln und vorzubeugen

•  das allgemeine Wohlbefinden zu erhöhen
    und  die Lebensenergie zu steigern
•  die Selbstheilkräfte anzuregen

•  seelische Reifungsprozesse auszulösen,
    die sich oft nachts in Träumen zeigen
 •  spirituelles Wachstum anzuregen

 

Das ReBa Testgerät kommt bei der PSE zum Einsatz

Ablauf der PSE Therapie    
Ein Konflikt wird mittels einer Testung diagnostiziert.
Alle 28 Konflikte sind in der Psychosomatischen Energetik in Gruppen angeordnet.
Im Volksmund weiß man, dass die Wut im Bauch sitzt, Angst im Nacken usw.
Jeder der Konflikte wird zu den vegetativen Geflechten in Beziehung gesetzt.  
So hat die Emotion Wut eine Beziehung zum Oberbauch (Solarplexus, als drittes Chakra bezeichnet).

Durch die Therapie eines Konflikts wird auch die vegetative Störung dieser Region behandelt.

Die Behandlung soll ganzheitlich  auf  Körper und Seele einwirken.
Ein Konflikt wird drei bis vier Monate lang behandelt, dann erfolgt eine Nachtestung.
Insgesamt ergibt sich daraus - je nach Zustandsbild und Schwere von Gesundheitsstörung oder Erkrankung - eine Gesamttherapiedauer von einigen
Monaten bis zu zwei Jahren.

 
     

Hier finden Sie uns

BTZ Badisches Therapie Zentrum
Yburgstr. 116
76534 Baden-Baden

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 07223 800 68 42+49 07223 800 68 42

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Zimpfer BTZ Badisches Therapie Zentrum